Christian Borgnaes nach Verletzungspause wieder auf der Siegerstraße

  • Kürzlich wurde das 44. Internationale Gaisbergrennen in Kirchberg in Form eines FIS-Riesentorlaufs ausgetragen. Der Sieg ging dabei an den Kanadier Riley Seger. 17 Hundertstel dahinter landete SCA Kaderläufer Christian Borgnaes auf Platz zwei. Der 22-Jährige war zuletzt schon beim FIS-Riesenslalom in Gaal aufs Stockerl gefahren. Nach verletzungsbedingter, 23 monatiger Pause gewann Christian den FIS-Riesenslalom in Hochfügen. Christian Borgnaes bedankt sich im Gespräch herzlich beim Ski-Club Arlberg für die super Vorbereitung und das Training mit SCA-Trainer Andreas Tatschl.


    Christian Borgnaes hat sich mit hartem Training wieder zurückgekämpft.