Europacuprennen in St. Anton

  • Nach der Austragung des FIS Alpinen Skiweltcups ging es beim Ski-Club Arlberg und den 50 Helfern auf der Piste mit voller Fahrt weiter. Vom 15. bis 18. Jänner 2013 wurden in St. Anton die Europacuprennen ausgetragen. 

    Hervorragende Leistungen zeigten die Läuerinnen bereits am Dientag, 15. Jänner 2013 beim Testlauf und beim 1. Training. Als Trainingsschnellste erwies sich die Schweizerin Joana Haehlen. SCA Mitglied Nina Ortlieb erreichte beim 1. Training den 30. Platz. 

    Aufgrund der aktuellen Wettersituation wurde das geplante Rennen von Donnerstag auf Mittwoch, 16. Jänner 2013 vorverlegt. Die Läuferinnen freuten sich über beste Bedingungen bei der 1. Abfahrt. Die Arbeiter auf der Piste sorgten trotz Neuschnee für hervorragende Verhältnisse. Den ersten Rang und über 500 Euro Siegesprämie freute sich Joana Haehlen aus der Schweiz. Sie siegte 19 Hundertstel vor der Italienerin Sofia Goggia und der Österreicherin Puchner Mirjam. 
    SCA Mitglied Nina Ortlieb schaffte bei Ihrem Europacup-Depüt den hervorragenden 7. Platz. 

    Auch bei der zweiten Abfahrt am Donnerstag, 17.01.2013 ließen sich die Läuferinnen von der Karl Schranz Piste nicht abschrecken und zeigten Top-Leistungen. Die Italienerin Sofia Goggia erreichte 20 Hundertstel vor Joana Haehlen (SUI) und 34 Hundertstel vor der Karoline Pichler (ITA) den 1. Rang.


    Ergebnis Europacup Abfahrt 16. Jänner 2013
    Ergebnis Europacup Abfahrt 17. Jänner 2013