In Gedenken an unser Ehrenmitglied Herbert Schneider

  • Conway - Skipionier und Ehrenmitglied des Ski-Club Arlberg Herbert Schneider ist am 10. Juni d.J. im Alter von 92 Jahren gestorben.
    Herbert wurde als einziger Sohn des unvergessenen Hannes Schneider in St. Anton geboren. Bereits von klein auf war er sehr eng mit dem Skilauf und dessen Entwicklung verbunden. Er erlebte hautnah mit, wie sein Vater die Skischule aufbaute, Filme drehte und sich für den Ski-Club Arlberg engagierte.
    Einen großen Einschnitt in seinem Leben bedeutete die Auswanderung nach Amerika im Jahre 1939. Gemeinsam mit seinem Vater und seiner Schwester trat er damals eine Reise in eine ungewisse Zukunft an. Ziel war der kleine Ort North Conway mit dem Skigebiet Mount Cranmore. Als er mit seinem Vater gleich am Ankunftstag den Berg befuhr sagte dieser zu ihm: „Herbert, es ist nicht St. Anton, aber wir werden es auch lieben“.
    Fortan schrieb die Familie Schneider auch dort Geschichte, in welche Herbert sehr stark eingebunden war. Er stand seinem Vater als Skilehrer zur Seite, rodete mit ihm im Sommer die Skipisten und plante mit ihm den Ausbau der Lifte. Nach dem allzu frühen Tod seines Vaters im Jahr 1955 übernahm er die Leitung der Skischule und die Weiterentwicklung des Skigebietes. Er holte viele österreichische und vor allem Tiroler Skilehrer in die USA um ihnen die Möglichkeit zu geben, die englische Sprache zu erlernen. Als Gründungsmitglied der amerikanischen Skilehrervereinigung setzte er dort neue Akzente in der Ausbildung und war einer der ersten, der die Pisten maschinell präparierte.
    Herbert war immer eng mit dem Arlberg und dem Ski-Club Arlberg verbunden. Er war einer unserer großen Botschafter in den USA und trug sehr viel dazu bei, dass die Arlbergtechnik und der Mythos des Arlbergs den skibegeisterten Amerikanern dort nähergebracht wurde. Mindestens einmal im Jahr reiste er an den Arlberg um einerseits die dortige Entwicklung mitzuverfolgen und um andererseits den Kontakt zu seiner Heimatnicht abreißen zu lassen. Seit seiner Pensionierung verbrachte er einen Großteil des Winters in St. Anton. Wir werden Herbert stets ein ehrendes Andenken bewahren und sagen leise ein letztes „Ski-Heil”.
    In tiefer Verbundenheit Ski-Club Arlberg