Rückblick 2. Tag des Freestyle Europa Cups

  • Gleich 2 Europa Cups im Big Air fanden am 30.03.2016 in St. Anton am Arlberg statt. Wie am Vortag war der Stanton-Park am Rendl Schauplatz der Veranstaltung. Beim Big-Air zählte nur der größte Kicker im Park die „Big Mama“. Wiederum war die österreichische Meisterschaft in einen der beiden Bewerbe integriert. Die Teilnehmer zeigten Tricks auf höchstem Niveau.
     
    Am Mittwoch den 30.03.2016 gab es im Stanton-Park gleich doppelte Action. Der Big Air Europa Cup wurde zwei Mal ausgetragen. Am Vormittag startete die Qualifikation mit je zwei Läufen pro Bewerb. Die besten 8 aus der Qualifikation kamen jeweils ins Finale. Im Finale gab es dann drei Runs wobei die zwei Besten zählen. Das erste Finale konnte vor zahlreichen Zuschauer ausgetragen werden. Das zweite Finale musste dann aufgrund des zu starken Windes abgesagt werden. Als Ergebnis zählte dann das Resultat aus der Qualifikation. Auch im Big Air war der Finne Antell Daniel nicht zu schlagen und gewann beide Bewerbe. Der Salzburger Lukas Müllauer wurde auch im Big Air österreichischer Meister und war bei den beiden Europa Cups einmal Zweiter und einmal Dritter. Auch der Italiener Ralph Welponer konnte sich einmal den zweiten und einmal den dritten Rang sichern. In der österreichischen Meisterschaft wurde Andreas Gohl Zweiter und Johannes Rohrmooser Dritter.
    Der Ski-Club Arlberg möchte sich recht herzlich bei all seinen Sponsoren, besonders bei den Event Sponsoren Arlberger Bergbahnen, Arlberg-well.com, Gemeinde St. Anton am Arlberg, Tourismusverband St. Anton am Arlberg, Freeski Austria und bei der FIS bedanken, ohne sie wäre solch eine Veranstaltung nicht möglich. Ein großes Dankeschön gilt auch den zahlreichen Helfern.





    Die Sieger des Big Air Europa Cups v.l. Ralph Welponer, Daniel Antell und Lukas Müllauer.