Ski-Club Arlberg trauert um Skipionier und Ehrenmitglied Edi Mall

  • Edi Mall - die stille Arlberglegende, Ehrenmitglied, Skipionier und Träger des Verdienstkreuzes des Landes Tirol ist am Donnerstag, 4. September im 91. Lebensjahr verstorben.

    Geboren und aufgewachsen in St. Anton am Arlberg wurde Edi Mall das Skitalent in die Wiege gelegt. Sehr zeitig war er ein begeisterter Skiläufer und trat in jungen Jahren in den Ski-Club Arlberg ein, um dort zu trainieren und seine Skikarriere zu beginnen.

    1937 trat er erstmals in Pettneu am Arlberg bei den Tiroler Jugendmeisterschaften unter dem berühmten Mannschaftsführer Hannes Schneider an. Es folgten zahlreiche nationale und internationale Platzierungen, die ihn auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen ließen.1942, zu Beginn seiner immer erfolgreicher werdenden Skikarriere, kam der Einberufungsbefehl. erst nach 3 Jahren Kriegseinsatz im 2. Weltkrieg und einem Jahr in Gefangenschaft kam Edi Mall zurück nach St. Anton am Arlberg.

    Sein Wille Skirennläufer zu werden war auch nach der harten Zeit im Krieg nicht gebrochen. Sein Vater und der Ski-Club Arlberg unterstützten ihn bei seiner Rückkehr in den Skisport und bei seinem Skicomeback tatkräftig. Den ganzen Winter und Sommer über wurde hart trainiert und dies sollte auch belohnt werden. Schon im folgenden Jahr konnte Edi Mall viele einzigartige Erfolge verzeichnen. Unvergessen ist der Sieg bei den Tiroler Meisterschaften, sowie in der Abfahrt und der Kombination der Österreichischen Meisterschaften.

    Aufgrund dieser Erfolge wurde er sofort in die Nationalmannschaft aufgenommen. Ein Jahr später gewann er nochmals die Österreichischen Meisterschaften in der Abfahrt.
    Im gleichen Jahr 1947 wurde er als Westenpokalsieger, argentinischer Meister und 1948 als Deutscher Meister und Hannes-Schneider- Pokal Sieger bejubelt. In der Kombination von Abfahrt und Slalom der Olympischenspiele 1948 konnte er auch erfolgreich teilnehmen, und verpasste aufgrund eines "verwachslers" in der Kombination mit dem 4. Rang nur knapp eine Medaille. Als Weltmeisterschaftsteilnehmer 1950 in Aspen war Edi ebenfalls erfolgreicher Stellvertreter für unser Land und erreichte den 7. Platz in der Abfahrt.

    Dies ist nur ein kurzer Auszug seiner siegreichen Karriere als Skirennläufer. Skifahren war der wichtigste Teil seines Lebens und noch mit weit üer 80 Jahren wedelte er über die Pisten vom Arlberg.

    Edi Mall wurde im Dezember 2013 mit der 70-jährigen Mitgliedschaft beim Ski-club Arlberg sowie beim Österreichischen Skiverband ausgezeichnet. Als besonderer Höhepunkt wurde ihm bei der 113. Generalversammlung des Ski-Club Arlberg im Dezember 2013 die Ehrenmitgliedschaft des Ski-Club Arlberg verliehen.

    Mit Edi Mall verliert der SCA nicht nur eine seiner großen Sportlerpersönlichkeiten, sondern auch einen wichtigen Botschafter und großer Freund unseres Skiclubs.

    Lieber Edi, ein letztes und stilles "Ski Heil"
    Deine SCA Familie