World Snow Day - 19. Jänner 2014

  • „FIS World Snow Day“, der dritte:
    St. Anton lud SOS-Kinderdorf zum Skitag

    Im Rahmen des „FIS World Snow Days“ erlebten am vergangenen Wochenende Kinder des SOS-Kinderdorfes Imst einen besonderen Skitag am Arlberg. Die vom Internationalen Skiverband (FIS) initiierte Aktion fand 2014 bereits zum dritten Mal statt. 

    Den 19. Jänner 2014 hat die FIS zum „World Snow Day“ ernannt. Erklärtes Ziel: Die Jugend in den Schnee und damit zum Wintersport zu bringen. An insgesamt 610 Orten wurde im Zuge der Kampagne bereits zum dritten Mal tausenden Kindern ein erlebnisreicher Skitag geboten. Unter anderem auch in St. Anton am Arlberg. Rund 30 Teilnehmer des SOS-Kinderdorfes Imst kamen in den Genuss kostenloser Pistengaudi, Equipment und kompetente Betreuung inklusive. Während die Anfänger sich im Tal an den Schneesport herantasteten, eroberten die Geübteren die steileren Pistenabschnitte. Jeweils unter fachkundiger Begleitung der Skilehrer der Skischule Arlberg. Die Skipässe stellten die Arlberger Bergbahnen zur Verfügung, Intersport Arlberg die Ski- bzw. Snowboard-Ausrüstung samt Bekleidung. Beim gemeinsamen Mittagessen beim Mooserwirt tauschten die Teilnehmer erste Erfahrungen aus, beim Nachmittagssnack im Hotel Anton gab es für den sportlichen Nachwuchs eine weitere Stärkung. Auch die dritte Auflage des weltweiten „FIS-Schneetages“ erwies sich als voller Erfolg – da waren sich alle Beteiligten einig. Im Tross der Unterstützer erstmals mit dabei war in diesem Jahr Audi und der Ski-Club Arlberg. 

    Pistenspaß für SOS-Kinderdörfer
    „Es freut uns, Kindern und Jugendlichen zu einem abwechslungsreichen Tag im Schnee zu verhelfen. Die Zukunftssicherung des Skisports liegt uns außerdem besonders am Herzen. Nicht zuletzt deshalb forcierten wir den ‚FIS World Snow Day‘ wieder gerne“, hebt Tourismusdirektor Martin Ebster hervor.
    Neben St. Anton am Arlberg beteiligten sich alle weiteren Mitglieder von „Best Of The Alps“, einer Vereinigung von zwölf berühmten Tourismusdestinationen der Alpen, an der Aktion und brachten Kinder von SOS-Kinderdörfern kostenlos auf Skipisten in Österreich, Deutschland, der Schweiz, Frankreich und Italien.
     
     
    BU: Hießen ihre Gäste vom SOS-Kinderdorf Imst am „FIS World Snow Day“ herzlich willkommen: St. Antons Tourismusdirektor Martin Ebster, Florian Stubenböck TVB St. Anton am Arlberg, Brigitte Falch Aparthotel Anton, Richard Walter Skischule Arlberg, Flori Gstrein Ski-Club Arlberg sowie Christian Raass und Manfred Merten ABB im Bild mit den Teilnehmern und Dorfleiter Jörg Schmidt vom SOS Kinderdorf Imst.