skip to Main Content
03.11.2020

Ski-Club Arlberg mit eigenem Gin

Im heurigen Sommer entwickelten die Wacholderbär-Macher Sommelier Christian Auer und Winzer Clemens Strobl gemeinsam mit dem Ski-Club Arlberg eine eigene Gin-Edition. Nach
einigen Verkostungen mit dem Clubvorstand war die perfekte Rezeptur gefunden. Neben der Wacholderbeere sind die Haupt-Botanicals Enzian, Thymian, Rosmarin, Fenchel und Kardamom. Gebrannt wird das edle Destillat von niemand geringerem als der Manufaktur Gölles in der Südoststeiermark.

„Rau und wild wie die Alpen mit einer ausgewogenen Würze am Gaumen und finessenreichem Spiel von Kräuter- und Wurzelaromen mit einer feinen Frische am Ende“ so beschreibt Christian Auer die Novität. „Sämtliche Zutaten des österreichischen London Dry Gins sind ausschließlich biologisch“, so Auer weiter.

„Wir freuen uns über die tolle Kooperation, denn Wacholderbär hat sich binnen drei Jahren im hart umkämpften Gin-Markt zu einer der wichtigsten und erfolgreichsten Marken in diesem
Segment entwickelt“, meint Ski-Club Arlberg Präsident Josef Chodakowsky.

Die neue Gin-Edition ist in Kürze in den SCA-Shops in St. Anton und Lech – sowie unter www.vinorama.at erhältlich.
Als Gastronomie-Vertriebspartner fungiert Morandell International.

Back To Top